Gipskartonplatten

Alt Image Full

Gipskartonplatten

Gipskartonplatten - der vielseitig verwendbare Klassiker im Trockenbau

Was ist Gipskarton - Was sind GK Platten?

Gipskarton, im Fachbereich auch unter dem kürzel GK bekannt, oder auch Rigips, ist ein Werkstoff, welcher besonders im Trockenbau verwendet wird. Besonders Trennwände oder Begradigungen unebener Flächen lassen sich so schnell und ohne viel Aufwand aufbauen beziehungsweise begradigen. Eine Gipskartonplatte besteht aus einem Gipskern und einer Ummantelung aus Kartonagen. Diese kann je nach Hersteller und Produkt unterschiedliche ausfallen.

Welche Vor- und Nachteile besitzen Gipskartonplatten?

Gipskartonplatten werden beim Neubau eines Hauses oder dessen Umbau vielseitig angewandt, denn diese Baustoffe haben viele Vorzüge, aber auch einige Nachteile.

Pro:
+ Die Platten lassen sich einfach und gut in jede gewünschte Form zuschneiden.
+ Durch ihre Beschaffenheit besitzen Gipskartonplatten ein verhältnismäßig geringes Gewicht, wodurch sowohl der Transport als auch die Verarbeitung enorm erleichtert werden.
+ Wände aus Rigips nehmen im Gegensatz zu massiven Steinwänden nur wenig Platz ein.
+ Gipskarton kann sehr gut zum Ausgleichen von Unebenheiten von bestehenden Wänden verwendet werden.
+ Gipskartonplatten sind relativ preiswert und schnell zu verarbeiten.

Contra:
- Einfache Platten aus Gipskarton besitzen nur eine geringe Schallschutzeigenschaft.
- Ebenso verfügt eine nicht behandelte Gipskartonplatte über keinen guten Feuerschutz.
- Nicht imprägniert können Rigipsplatten Feuchtigkeit aufnehmen und sind somit für bestimmte Bereiche im Haus eher nicht geeignet.

Hersteller von Gipskartonplatten haben der großen Nachfrage wegen inzwischen jedoch Platten aus Gipskarton entwickelt, die die hier genannten Nachteile außer Kraft setzen können. Richtig imprägniert oder speziell behandelt finden Wände aus Rigips inzwischen auch in allen relevanten Bereichen des Hauses, wie zum Beispiel Nasszellen, Bädern, Duschräume oder Kellern, ihren Einsatz, ohne dass Qualitätsverluste am Bau befürchtet werden müssen.

Einziges Manko, welches noch nicht behoben werden konnte:

- Rigips ist nicht sehr stabil, daher eignen sich Platten aus diesem Material nicht zum Bau von tragenden Wänden.

Wo werden Platten aus Gipskarton eingesetzt?

Durch den geringen Flächenverlust sind Platten aus Gipskarton sehr beliebt und werden hauptsächlich zum professionellen Bau von Trenn- und Innenwänden verwendet. Es lassen sich mit ihrer Hilfe jedoch auch Decken und Wände verkleiden oder Untergründe für Fußböden herstellen. Wegen ihrer vielen Vorteile wird die Gipskartonplatte auch gerne von privaten Handwerkern benutzt.

Fazit zu Gipskartonplatten:

Die Gipskartonplatte ist eine gute und preiswerte Alternative, um auf schnelle Weise zum Beispiel individuelle Trennwände aufbauen zu können. Hersteller wie Knauf bieten für den gewerblichen oder privaten Käufer hochwertige Baustoffe an, darunter auch Gipskartonplatten.

  • 07131 676629

Trockenbau Heilbronn